Tierärztliche Spezialgebiete

Fachbereich Reptilien

Schlange, Gecko und Landschildkröte haben auch bei uns Zuhause einen Platz. Darum haben wir uns in der Behandlung von Exoten fortgebildet und bieten gerne die Untersuchung und Behandlung von Reptilien an.

Da die Aufarbeitung bei unseren schuppigen Patienten oft etwas Zeit in Anspruch nimmt (z.B. sofortige mikroskopische Betrachtung von Kloakenabstrich, Harnprobe etc.) bitten wir um vorherige telefonische Terminabsprache.

Neben der Allgemeinen Untersuchung kann weiterführende Diagnostik zur Klärung der Ursache nötig werden. Bei Bedarf bieten wir Ihnen z.B. digitales Röntgen, Blutuntersuchung, mikroskopische Untersuchung auf Parasiten von Kot- / Harnproben, bakteriologische sowie virologische Untersuchung nach Abstrich, Nasenspülung oder Trachealspülprobe an.

Als Mitglied der DGHT (Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde) und der AG ARK (Arbeitsgemeinschaft für Amphibien und Reptilienkrankheiten) bildet sich Tierärztin Frau Siebler regelmäßig auch für Exoten fort. Seit Januar 2019 führt Sie außerdem die Zusatzbezeichnung Reptilien. Für Problemfälle stehen wir mit Fachtierärzten für Reptilien in Kontakt.

Vor der Winterstarre von europäischer Landschildkröte, Bartagame & Co raten wir zu einer Vorsorgeuntersuchung inkl. Kotkontrolle. Falls nach mikroskopischem Befund z.B. eine Entwurmung nötig wird, ist es wichtig, dass Futteraufnahme und Kotabsatz beim Patienten noch mehrere Wochen vorhanden sind. Bitte planen Sie darum die Vorstellung bereits rechtzeitig im August / September ein.

Gerne beraten wir Sie persönlich.

Kontakt